Aktuelles


  • Fehler im Anschreiben zum Sommertreffen bei vorliegendem SEPA Mandat

    Fehler im Anschreiben zum Sommertreffen bei vorliegendem SEPA Mandat

    Bedauerlicherweise ist es in dem kürzlich per Post verschickten Anschreiben zum coronabedingt abgesagten Sommerfest des Ehemaligenvereins zu einem Fehler in der Formulierung gekommen, der die Personengruppe betrifft, die uns ein SEPA-Mandat erteilt hat.

    Fälschlicherweise wird in dem Anschreiben auf bestehende 20 Euro Beitragsrückstände hingewiesen und um Begleichung per Überweisung gebeten.

    Es handelt sich hierbei um einen bedauerlichen Fehler.

    Bei Personen, von denen uns ein gültiges SEPA-Mandat vorliegt, ist der aktuelle Beitrag 2020 (fälschlicherweise in dem Schreiben als „Beitragsrückstand“ bezeichnet) selbstverständlich nicht mehr händisch zu überweisen, sondern wird von uns in Kürze über das Mandat eingezogen.

    Wir bitten, den Fehler und die damit möglicherweise ausgelöste Irritation zu entschuldigen. Sollten Sie aus dem vorliegenden Anschreiben heraus noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne per e-Mail an die im Anschreiben benannte Adresse wenden. Vielen Dank.

  • Diesjähriges Sommertreffen des Ehemaligenvereins abgesagt

    Offizielles Sommertreffen des Ehemaligenvereins am 10.06.2020 aufgrund der Corona-Situation abgesagt

    Corona Virus
    Credit: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

    Liebe Mitglieder des Ehemaligenverein, aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus haben wir uns aus Gründen der Vorsicht und auch der Verantwortung gegenüber unseren vielen Mitgliedern, die zur sogenannten „Risikogruppe“ zählen und üblicherweise zum Sommertreffen kommen, entschieden, das diesjährige offizielle Sommertreffen des Ehemaligenvereins für den 10.06.2020 abzusagen.

    Der Vorstand ist sich seiner Verantwortung gegenüber seinen Mitgliedern sehr bewusst und will mit dieser Entscheidung seinen Beitrag dazu leisten, besonders seine älteren Mitglieder und/oder die, die zur Risikogruppe gehören, zu schützen. Wir empfänden es als unverantwortlich, wenn aufgrund einer nicht ausreichend umsichtigen Umgangsweise auf einer so geselligen Veranstaltung, eine Gefahr entstünde, die unmittelbaren Einfluss darauf haben könnte, ob wir uns alle auch noch in Zukunft bei guter Gesundheit wiedersehen können. Zudem könnte das Sommertreffen auch bei strenger Einhaltung aller gesetzlichen Hygiene-Auflagen nicht im bisher üblichen bekannten Rahmen und Umfang durchgeführt werden. Wir bitten Sie daher um Verständnis für diese Entscheidung.

    +++ Hinweis: +++

    Wir weisen darauf hin, dass wir seit vielen Jahren ein sehr enges und gutes Verhältnis zum Betreiber unseres Austragungsortes, den Storckshof haben und wir uns es nicht leicht gemacht haben, das offizielle Treffen abzusagen, da wir auch noch in Zukunft gerne weiter im Storckshof unser Sommertreffen begehen möchten und wir wissen, dass die derzeitige Corona-Situation die Gastronomiebranche im Allgemeinen in arge Bedrängnis bringt, was die Zukunft ihrer Betriebe anbelangt.

    Gemeinsam mit dem Betreiber des Storckshofs, Herrn Schlegel, sind wir daher so verblieben, darauf hinzuweisen, dass der Storckshof an Fronleichnam, also dem 11.06.2020, regulär geöffnet hat und es voraussichtlich Kleinstgruppen (nach unserer Kenntnis derzeit lediglich 2 Hausstände) unter Einhaltung aller zu dem Zeitpunkt gültigen gesetzlichen Auflagen ggf. möglich wäre, sich eigenständig und unabhängig vom Ehemaligenverein dort zu einem Essen à la Carte zu verabreden. So wäre es möglich, dass sich zumindest ein paar wenige Leute von uns wiedersehen könnten, wenn dies gewünscht ist.

    Wenden Sie sich in diesem Fall bitte gerne telefonisch unter 0231-752050 an Herrn Schlegel oder nehmen Sie über die Website www.storckshof.de Kontakt mit dem Storckshof auf und erfragen Sie, unter welchen Auflagen ein Besuch möglich wäre.

    Wir hoffen, dass sich die allgemeine Corona-Situation möglichst bald verbessert, wir alle wieder zu einem relativ „normalen“ Leben zurückkehren können und uns in naher Zukunft wieder in größerer geselliger Runde wiedersehen können. Wir werden Sie natürlich über die zukünftige Vereinstreffen in gewohnter Weise und über die etablierten Kanäle auf dem Laufenden halten.

    Bis dahin verbleiben wir mit einem herzlichen „Bitte bleiben Sie gesund!“

    Im Namen des Vorstands,

    Martin Aust (1. Vorsitzender) und Timo Iserlohe (2. Vorsitzender)

Herzlich willkommen auf der Website des Ehemaligenvereins vom Max-Planck-Gymnasium

Hallo! Schön, dass Sie den Weg auf unsere Website gefunden haben!

Vielleicht sind Sie ja schon Mitglied im Ehemaligenverein und möchten sich über unsere Vereinsaktivitäten informieren – oder aber Sie sind noch kein Mitglied bei uns und möchten uns zunächst einmal näher kennen lernen. Vielleicht sind Sie ja auch gerade mit der Schule fertig geworden oder stehen kurz davor und möchten sich einmal darüber erkundigen, wer wir so sind und was wir so machen.

Ganz egal, welcher Grund Sie zu uns führt: wir freuen uns, dass Sie zu uns gefunden haben!

Auf dieser Website stellen wir allen Interessierten eine Menge an Informationen  über alle Aktivitäten des Vereins zur Verfügung. Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen, um uns vielleicht auch schon bald auf unserem Sommer- oder Weihnachtstreffen persönlich kennen zu lernen und dort auf ehemalige Mitschülerinnen und Mitschüler oder Lehrerinnen und Lehrer zu treffen.

Uns alle vereint, dass wir ehemalige Schüler des Max-Planck-Gymnasiums sind und an der Fortführung der zu Schulzeiten entstandenen Bekanntschaften und Freundschaften interessiert sind. Niemand muss sich bei uns profilieren – es geht darum, sich an die schönen Erlebnisse aus Schulzeiten zu erinnern und den Kontakt unter einander auch nach der Schulzeit zu pflegen und sich nicht aus den Augen zu verlieren.

Die verschiedensten Abiturjahrgänge vom Max-Planck-Gymnasium treffen sich bei unseren zweimal im Jahr stattfindenden, großen Vereinsveranstaltungen und es findet dabei ein reger Austausch zwischen Jung und Alt statt. Jeder kann etwas erzählen und von seinen Erlebnissen berichten. Oft ist auch der Austausch von Erfahrungen im Leben besonders wertvoll. So können Vertreter der älteren Abiturjahrgänge den jüngeren Schulabgängern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Geht es um die richtige Berufswahl? Die Frage, ob und was Sie studieren wollen?! Unsere Vereinstreffen bieten jedem die Gelegenheit darüber mit anderen Ex-Max-Planckern ins Gespräch zu kommen und sich in geselliger Runde auch über solche Dinge einmal auszutauschen.

Haben Sie keine Scheu, mit uns Kontakt aufzunehmen! Bei uns geht es ungezwungen zu. Wir haben alle dieselbe Wurzel und „duzen“ uns üblicherweise auch noch nach der Schulzeit. Und für junge Neumitglieder haben wir das besondere Extra, dass die ersten 7 Jahre nach dem Abitur, bzw. nach dem Verlassen der Schule beitragsfrei sind. Wenn das mal kein Anreiz ist! Der Verein steht übrigens auch all denjenigen offen, die die Schule schon vor dem Abitur verlassen haben.

Neben der Kontaktpflege hat der Verein auch noch ein zweites Ziel: Wir fördern auf Anfrage und bei Bedarf auch mit finanziellen Mitteln die Schule, die einzelnen Fachschaften und die Schülerschaft. So ist es durchaus möglich, dass auch Sie schon während Ihrer Schulzeit von den Förderungen durch den Ehemaligenverein profitieren konnten.

Ich freue mich, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und wir Sie schon bald zahlreich bei uns begrüßen dürfen!

Es grüßt Sie herzlich,

Vorsitzender Welcome

Martin Aust

(1. Vorsitzender)


Im Bereich Presse können Sie sich Berichte und Fotos über zurückliegende Veranstaltungen ansehen.

Nutzen Sie doch unser Gästebuch und tauschen Sie sich so über die Veranstaltungen des Vereins aus, geben Sie einfach nur einen Kommentar ab oder stellen Sie über diesen Weg Kontakte zu ehemaligen Mitschülern her.

Sollten Sie Mitglied im Verein sein, aber unser jährlich erscheinendes Mitteilungsblatt oder unsere Einladungskarten zum Sommerfest nicht erhalten, prüfen Sie bitte, ob Sie dem Verein Ihre aktuelle Adresse mitgeteilt haben. Sollte sich Ihre Adresse geändert haben, teilen Sie dem Vorstand bitte zeitnah Ihre aktuelle Adresse schriftlich mit.

Die Adresse lautet:

Verein ehemaliger Schüler des MPG
c/o hbs Rechtsanwälte
Kanzlerstraße 15

44263 Dortmund

Wir freuen uns auf Sie:

Falls Sie ehemalige Schülerin oder ehemaliger Schüler des MPGs sind und Interesse haben, dem Verein beizutreten, finden Sie unter Mitglied werden alle wichtigen Informationen dazu. Alternativ können Sie natürlich auch Kontakt mit dem Vorstand aufnehmen. Dort wird man Ihnen ebenfalls gerne bei den Aufnahmeformalitäten behilflich sein.